MEINRADs Blog

Alles rund um Übersetzungen und unterstützende Sprachdienstleistungen

  • Wie die MDR und die Qualität von Übersetzungen zusammenhängen
    8. April 2021 in Übersetzungseinkauf

    Die MDR stellt hohe Anforderungen an die Produkte und die zugehörige Dokumentation bzw. deren Übersetzung. Mit einem zertifizierten, auf Medizintechnik spezialisierten Übersetzungsbüro sind Medizinprodukte-Hersteller auf der sicheren Seite und müssen sich über MDR-Konformität ihrer Übersetzungen keine Sorgen machen. Wir erklären, warum das so...

  • (K)eine kreative Übersetzung: Das ist eine Transcreation
    22. März 2021 in Übersetzungseinkauf

    Den Inhalt von Werbe- und Marketingtexten in eine andere Sprache zu übertragen, nennt man Transcreation. Diese verfolgt andere Ziele als die Übersetzung eines technischen Dokuments. Aber was genau ist der Unterschied zwischen einer Übersetzung und einer Transcreation? MEINRAD erklärt.

  • Übersetzungen überprüfen: Unterschied zwischen QA-Check und Revision
    22. Januar 2021 in Übersetzungseinkauf

    Um die hohe Qualität einer Übersetzung sicherzustellen und zu überprüfen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die zwei wesentlichen: Qualitätssicherung und Revision. Doch worin genau liegt der Unterschied? MEINRAD erklärt.

  • Alles für einen: Warum es sich lohnt, den Einkauf von Übersetzungen zu zentralisieren
    7. Januar 2021 in Übersetzungseinkauf

    Ganz klar: Mehrere Sprachdienstleister zu haben, streut das Risiko. Und es erscheint auch verlockend, einen Auftrag stets an den günstigsten Anbieter zu vergeben. Doch Vorsicht ­damit „verschenkt“ man die durch Translation Memories möglichen Einsparungen und erhöht die Gefahr von inkonsistenten Übersetzungen.

  • Alles im Rahmen: Verträge mit Übersetzungsagenturen
    3. Dezember 2020 in Übersetzungseinkauf

    Gut durchdachte und sinnvoll gestaltete Rahmenverträge bringen Klarheit und Sicherheit in der täglichen Zusammenarbeit mit einem Übersetzungsbüro. Je intensiver man sich im Vorfeld Gedanken macht, desto weniger Frust entsteht im Nachhinein. Wir möchten Hilfestellungen und Tipps aus der Praxis geben, damit der Rahmenvertrag nicht einfach nur als...

  • Wie Schnittstellen das Übersetzungsmanagement vereinfachen
    22. Oktober 2020 in Übersetzungseinkauf

    Sie sind nicht sichtbar, ihre Auswirkungen sind aber phänomenal. Die Rede ist von Schnittstellen im Übersetzungsprozess. Durch individuelle Lösungen und Anbindungen können Kunden Texte automatisiert an das Übersetzungsbüro übermitteln und auf ebensolchem Weg wieder retour bekommen. Ganz ohne menschliches Zutun. Das spart Zeit und oft auch...

  • Ganz schön gefinkelt: Angebote von Sprachdienstleistern richtig vergleichen
    8. Oktober 2020 in Übersetzungseinkauf

    Wer kein „Fachchinesisch“ spricht, tut sich beim Einkauf von Übersetzungsleistungen mitunter schwer, zu unterschiedlich sind die Verrechnungsmethoden und Leistungspakete. Hinzu kommt, dass der Preis kein Indikator für die Qualität ist. Es lohnt sich, genau zu prüfen, wie der potenzielle Übersetzungspartner arbeitet und was man für sein Geld...

  • Gut Ding braucht mitunter Weile: Wie lang eine Übersetzung dauert
    25. September 2020 in Übersetzungseinkauf

    Deadlines bestimmen die Geschäftswelt. Abgabetermine und Erscheinungstermine beeinflussen auch die Zeit, die für Übersetzungen zur Verfügung steht. Manchmal sollten sie am besten „schon gestern“ fertig sein. Wie schnell es aber wirklich geht und von welchen Faktoren die Bearbeitungszeit abhängig ist, möchten wir näher erklären.

  • Qualität ist messbar: Eine Revision nach SAE-J2450 zeigt, wie gut Übersetzungen sind
    27. August 2020 in Übersetzungseinkauf

    Ob eine Übersetzung gut oder schlecht ist, lässt sich in der Regel nicht so eindeutig feststellen, da die Subjektivität einen Einfluss darauf hat. Hier kommt die Norm SAE-J2450 ins Spiel. Ursprünglich für die objektive Bewertung von Werkstattliteratur entwickelt, ist sie mittlerweile universell anwendbar. Sie hilft bei der Früherkennung von...